Skip to main content

Neoprenanzug

Ein Anzug aus Neopren sorgt dafür, dass wir es auch immer schön warm haben unter der Wasseroberfläche. Der Neoprenanzug sollte sorgfältig gewählt werden. Dieser muss zum einen natürlich wärmen. Aber sollte auch so bequem wie nur möglich sein.

Worauf sollte man beim Kauf eine Neoprenanzugs besonders achten?

Neoprenanzug Reactor 2 mm Spring Wetsuit, Black, XXXL, 3799-A05 - 2Der wichtigste Punkt beim Neoprenanzug ist hier schlicht und einfach die Passgenauigkeit. Das gilt mal abgesehen vom Trockentauchanzug für alle Neoprenanzüge. Ein Anzug aus Neopren muss sitzen wie eine zweite Haut. Nicht nur weil das bequemer ist sondern weil dies auch durchaus seinen Sinn hat. Ist der Anzug zu eng geschnitten. Dann kann dieser nicht nur unsere Bewegungsfreiheit einschränken. Sondern viel schlimmer wäre. Wenn dieser uns auch in der Atmung einschränkt. Weil er am Brustkorb zu eng geschnitten ist. Das sollte oder besser noch muss man vermeiden.

Wie funktioniert ein Neoprenanzug?

Jedoch ist der Neoprenanzug zu weit geschnitten so wärmt dieser nicht mehr. Dazu muss man zuerst wissen wie ein Neoprenanzug funktioniert. Ein Neoprenanzug saugt sich mit Wasser voll und speichert dieses. Es darf also kein Wasseraustausch stattfinden. Das ist der Fall, wenn der Anzug richtig sitzt. Also wirklich überall anliegt wie eine zweite Haut. Ist der Anzug nun zu groß. So sammelt sich auch Wasser zwischen Körper und Anzug. Dieses Wasser tauscht sich dann schnell aus. Und der Anzug wärmt nicht mehr. Deswegen ist es sehr wichtig, dass der Anzug weder zu eng noch zu weit geschnitten ist.

Nach der Passgenauigkeit  kommt erst die Materialstärke. Neoprenanzüge gibt es für die Tropen. Hierfür eignen sich Anzüge zwischen 2 und 4 mm Stärke. Wird es etwas kühler, dann ist natürlich ein dickerer Anzug angesagt. In den Sommermonaten reicht hier in unseren Seen ein 7mm Anzug durchaus aus. Meiner Erfahrung nach darf er aber auch 10 oder 11mm haben. Da unsere Seen schnell auch schon richtig kalt sein können.

Soll es gar in nördliche Bereiche  gehen. Etwas Norwegen oder noch etwas weiter. Dann rate ich hier definitiv zu einem Trockentauchanzug. Wer noch nie mit einem Trockentauchanzug getaucht hat. Sollte dies besser hier erst mal ausprobieren. Und möglichst ein paar Übungstauchgänge durchführen. Das ist wirklich wichtig. Weil das Tauchen mit einem Trockentauchanzug ist wirklich etwas anders als mit einem Neoprenanzug.

Wir haben Ihnen hier eine ganz kleine Auswahl zusammengestellt.

Die Neoprenanzüge hier sind lediglich als Beispiel zu betrachten. Es gibt eine sehr große Auswahl verschiedener Anzüge aus Neopren. Diese hier aufzuführen wäre nicht wirklich möglich. Deswegen haben wir dafür eine spezielle Webseite erstellt. Hier handelt es sich ausschließlich um Neoprenanzüge.

Hier geht es zu www.neopren-anzug.info.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *